Poms von den Glitzerfeen

Willkommen auf meiner Website!

Pomeranians aus dem Taunus

 

 

Wir haben Welpen!

 


Viel Spass beim Durchstöbern meiner Website und betrachten der Fotos von meinen Spitzen!

Geschichte 

Der Deutsche Spitz wird allgemein als Nachkomme des steinzeitlichen Torfhundes bezeichnet. Beim Durchstreifen so mancher Museen kann man Hundeskulpturen, z. B. aus dem alten Ägypten (ca. 2000 v. Chr.) oder auf Vasen und Fresken aus dem griechischen Altertum (ca. 400 vor Chr.) finden, die eindeutig einen spitztypischen Hund zeigen. Sicher handelt es sich dabei nicht um den Deutschen Spitz, wie wir ihn heute kennen. Aber man ahnt doch, dass die Geschichte des Spitzes sehr viel früher beginnt als im Europa des Mittelalters. Damals war er als Wächter und Mäusejäger auf dem Bauernhof nicht wegzudenken. Erste Erwähnung in der deutschen Fachliteratur findet er um 1790. Vor allem kannte man den weißen Spitz aus Pommern und den schwarzen Spitz aus Württemberg. Dort hieß er allerdings Spitzer und wurde vorwiegend als Wächter der Weinberge gehalten. Aus den Pommern Spitzen haben die Amerikaner den Begriff Pomeranian abgeleitet. Was nichts anderes bedeutet wie Pommern Spitz. Leider glauben viele, dass der Begriff Pomeranian Zwergspitz heißt. Dies ist leider fälschlich den der Amerikanische Rassestandart führt den Pomeranian mit einer Schulterhöhe zwischen 18-28 cm. Der Zwergspitz misst bei uns 18-24 cm und der Kleinspitz 24-30cm. Das heißt die Amerikaner führen den Pomeranian als eine Rasse.

Bei uns wurde der Zwerg/Kleinspitz leider in zwei Varietäten unterteilt.

 

Charakter und Wesen

 

Jede Hunderasse hat ihren ganz besonderen Charakter. Das ist beim Pomeranian selbstverständlich nicht anders. Schon seit sehr vielen  Generationen begleitet der Spitz den Menschen.

Aus diesem Grund sind diese Hunde recht anhänglich und wirklich sehr auf den Menschen fixiert. Das birgt leider auch einen kleinen Nachteil in sich. Der Zwergspitz ist nicht gern allein. Doch mit der richtigen Erziehung und einer konsequenten Lehre, lernt der Pomeranian schon als Welpen auch einmal allein zu sein, auch besitzt er eine wachsame Persönlichkeit.

 

Der Spitz war dafür da, aufzupassen und  laut zu bellen, wenn sich etwas ungewöhnliches abspielte.
Dieser Umstand hat allerdings auch dazu beigetragen, dass diese Hunde schnell als Kläffer verschrien waren.  Ist der Pomeranian ein Kläffer?  Nein auch das ist es nur eine Frage der Erziehung.  Der Zwergspitz ist unglaublich lernfreudig und kann Erlerntes schnell umsetzen, er ist ein aufgeweckter, spielfreudiger und sehr liebevoller Familienhund, der sehr intelligent aber auch manchmal etwas übermutig ist.  Er lernt sehr schnell und ist dadruch nicht schwer zu erziehen.

 

 

 

 

Poms von den Glitzerfeen [-cartcount]